• 20.jpg
    Foto: © Tim Adler
  • 201.jpg
    Foto: © Tim Adler
  • 21.jpg
    Foto: © Tim Adler
  • 2011111.jpg
    Foto: © Tim Adler
  • 2011.jpg
    Foto: © Tim Adler
  • 20111.jpg
    Foto: © Tim Adler
  • 202.jpg
    Foto: © Tim Adler
  • 201111.jpg
    Foto: © Tim Adler

Willkommen in der Familie: Suzuki DR 600

in News

Ich habe mich heute hinreißen lassen und kann nun eine Suzuki DR600 (Model: SP41 A); Bj. 1987; 33 kw/45PS mein Eigen nennen. Klingt blöd, aber vor allem der 20l Tank hat es mit angetan. Nicht nur optisch.

Bei meiner XT ist gerade die Spritaufnahme doch etwas sehr schmal geraten. Gerade hinsichtlich der großen Schleife, die 2019 ansteht. Klar, gibt da ganz gute Lösungen, aber ist dann irgendwie auch nur etwas Halb-gares, zumindest für mich als noch nicht Schrauber. Und bei meinem ursprüngliches Love Interest, der XT 600 Tenéré aus den 1980ern, sind alle gut erhaltenen Modelle, die ich im Netz finden kann, eher in Mittel- oder Süddeutschland zu finden. Zudem liegt die preislich auch noch recht stabil im allergischen Bereich für einen Spontankauf. Zurück zur DR600: Da ich, wie erwähnt, für kommendes Frühjahr die ersten längeren Touren plane, Stichwort TET, habe ich mit der Maschine bei ca. 4.5l/100km nun den gewünschten Spielraum und muss nicht ständig die Tankanzeige im Blick haben.  Trotzdem ist der Schwerpunkt, trotz des größeren Tanks, auch im Gelände okay. Aber genug der Worte, schaut euch das neue Mitglied meiner Familie in der Galerie an. Was meint ihr? Kann man machen, oder?

suzuki, dr 600, enduro
Hier nochmal ein Bild aus dem Hier und Jetzt. – Foto: © T. Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*